Schulleben

Unterrichtsgänge

Unterrichtsgänge sind fester Bestandteil der schulischen Arbeit in der Grundschule Amshausen. Das Lernen vor Ort, ob in der Natur, in öffentlichen Einrichtungen, im Wohnort oder in Handwerks- und Industriebetrieben besitzt einen hohen Stellenwert wegen der dort machbaren besonders intensiven Lernerfahrungen.

Wandertage

Ein Wandertag pro Schuljahr ist üblich.

Klasse 1/2  besucht in der Regel im Wechsel den Heimattierpark Olderdissen (großer Spielplatz!) und den Osnabrücker Zoo.

Klasse 3 entscheidet sich nach Beratung für ein festes Ziel.

Klasse 4 wählt zwischen unterschiedlichen Zielen abhängig vom Ziel der Klassenfahrt.

Klassenfahrten

Ende Klasse 3 oder Anfang Klasse 4 findet eine viertägige Klassenfahrt statt. Zurzeit fahren alle Klassen in die Jugendherberge nach Hameln. Dieses Ziel wird langfristig gebucht.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass fernere Ziele in den weiterführenden Schulen angefahren werden und dass viele Eltern über immer weniger finanziellen Spielraum verfügen. Zudem kann das Klassenfahrtsziel, wenn es dem Auftrag der Grundschule, die Umwelt der Kinder/den heimatlichen Raum zu erschließen, entspricht, eigentlich nur in der näheren Umgebung liegen. Es gibt genügend Ziele, die sich hervorragend zu sachunterrichtlicher Erschließung anbieten.

Waldjugendspiele

Die Grundschule Amshausen nimmt an den Waldjugendspielen im Kreis Gütersloh teil. Weitere Informationen dazu finden Sie im nachfolgenden Dokument.

Waldjugendspiele

Bewegung

Sportabzeichen

In den Klassen 2, 3 und 4 legen fast alle Kinder im Rahmen des Sportunterrichts oder des Sport- und Spielfestes das Jugendsportabzeichen ab.

Schwimmabzeichen

Alle Kinder der Grundschule Amshausen lernen schwimmen und erwerben mindestens das bronzene Jugend­schwimmabzeichen.

ADAC-Radfahrtraining

Dank des Elternselbsthilfevereins, der sich um die Verkehrssicherheit unserer Schulkinder kümmert, verfügt die Schule über Verkehrsschilder und Materialien zur Gestaltung eines Radparcours, so dass die Klassen individuell trainieren können.

Im dritten Schuljahr findet ein eintägiges Radfahrtraining mit dem ADAC auf dem Schulhof statt, das die Beherrschung des Rades und die Fahrtüchtigkeit trainiert, um die Kinder auf die Radausbildung in Klasse 4 vorzubereiten.

In Klasse 4 findet die Radfahrausbildung mit Unterstützung durch die Kreispolizeibehörde und die Verkehrswacht des Kreises Gütersloh statt zur Vorbereitung auf die Radfahrprüfung.

[/fusion_gallery]

Theater

Jede Klasse besucht mindestens einmal in der Grundschulzeit eine Theaterveranstaltung. In Klasse 1 und 2 wird häufig der Besuch des Weihnachtsmärchens gewählt. In den Klassen 3 und 4 bieten sich dagegen manchmal eher besondere Stücke in Verbindung mit Unterrichtsprojekten an.

Alle vier Jahre besucht das Theater „Potzblitz“ aus Berlin am Schulwandertag unsere Schule mit unterschiedlichen Stücken zum sozialen Lernen.

Konzert des Rigaer Bläserensembles (im Advent in der Aula)

Alljährlich geben sechs Musiker des Lettischen Staatsorchesters ein einstündiges Konzert für die Kinder der dritten und vierten Klassen und stellen hierbei ihre Instrumente vor. Eltern nehmen als Gäste teil. (Siehe Anlage)

Autorenlesungen (jährlich erwünscht)

Autorenlesungen finden auf Grund von Finanzierungsproblemen nur noch in unregelmäßigen Abständen in Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei statt.

Museumsbesuche

Zu unterschiedlichen Themenbereichen finden regelmäßig Museumsbesuche in der näheren Umgebung statt.

Die Kunsthalle in Bielefeld mit ihren wechselnden Ausstellungen und passenden museumspädagogischen Angeboten ist beispielsweise ein fester Anlaufpunkt für unsere Klassen der Schuleingansphase.

Einschulung (2. Schultag nach den Ferien)

Ein ökumenischer Gottesdienst gemeinsam mit den PfarrerInnen vorbereitet und durchgeführt von Eltern, Kindergarten und Grundschule (LehrerInnen der Eingangs-stufenklassen) eröffnet den Tag.

Die Einschulungsfeier findet anschließend in der Aula oder Turnhalle unter Mitwirkung des Schulchores und des Instrumentalkreises, aller LehrerInnen und aller SchülerInnen statt. Kinder des dritten/vierten Jahrgangs oder eine Theater – AG haben eine kleine Aufführung vorbereitet. Die vierten Klassen haben noch vor den Sommerferien z.B. die Vorbereitung der Begrüßungsbriefe und das Basteln der Anstecknadeln und Schultüten-Motive übernommen. Die Lehrerinnen kleben und verzieren die Schultüten noch vor den Ferien unterstützt durch einige Eltern und füllen die Tüten mit wichtigen Schulmaterialien und natürlich auch einer kleinen Spielsache und etwas Süßem am ersten Schultag nach den Sommerferien. Die MitschülerInnen der künftigen Lerngruppe (Jahrgang 2) fungieren als Paten (Betreuung in der Klasse und auf dem Schulweg und in den ersten Pausen, gemeinsame Frühstückspausen, Helfer und Ansprechpartner in allen Notlagen usw.) und sind ebenfalls anwesend.

Jede Patin / jeder Pate ruft am Ende der Feier sein „Patenkind“ auf, um ihm seine Schultüte zu überreichen und es in den neuen Klassenraum zu führen.

Der feierliche Auszug der neuen jahrgangsübergreifenden Klassen mit ihren Klassen­lehrerInnen leitet zur ersten „Unterrichtsstunde“ über.

Das Kennenlernen und die Inbesitznahme des neuen Klassenraumes ist besonders wichtig (währenddessen Bewirtung der wartenden Eltern mit Getränken, zwangloses Kennenlernen).

Am Ende der ersten Unterrichtsstunde holen die Lernanfänger ihre Eltern in den Klassenraum, um ihnen diesen zu zeigen.

Laternenfeste (November)

Klassenintern werden einmal in der Grundschulzeit Laternen gebastelt und ein Klassenfest mit Eltern und Geschwistern gefeiert; vorzugsweise in der ersten/zweiten Jahrgangsstufe. Die Kinder ziehen mit den Laternen singend durch das Wohngebiet, anschließend stärkt man sich in den Klassen mit Speisen und warmen Getränken. Eltern haben hier Gelegenheit Einblick in die Arbeiten ihrer Kinder aus den vergangenen Schulwochen zu nehmen.

Adventssingen ( montags in der 1. Std. nach den Adventssonntagen in der Aula)

Jede Jahrgangsstufe bereitet eine Adventsfeier vor, Chor und Instrumentalkreis gestalten die Feiern mit

1. Adventssingen: 4. Klassen

1. Adventssingen: 4. Klassen

2. Adventssingen: 1. / 2. Klassen

oder

2. Adventssingen: 1. / 2. Klassen

3. Adventssingen: 3. Klassen

3. Adventssingen: 1. / 2. Klassen

4. Adventssingen: 3. Klassen

Das jeweilige Adventssingen kann von der Jahrgangsstufe unter ein bestimmtes Thema gestellt werden und wird in der Regel von den KlassenlehrerInnen vorbereitet (Gedichte, Texte, Lieder, kleine Spielstücke etc.).

Außerdem tragen Schüler, die ein Instrument spielen, weihnachtliche Stücke vor und ausländische Kinder Gedichte, Sprüche oder Lieder in ihrer Muttersprache.

Das Adventssingen endet mit einem gemeinsamen Lied aller SchülerInnen und LehrerInnen.

Eltern sind herzlich willkommen.

Weihnachtsfeiern in der Klasse

Jede Klasse führt in der Adventszeit einmal in den vier Grundschuljahren (meistens im Jahrgang 1/2) eine Weihnachtsfeier mit den Eltern durch. Die für das Adventssingen geprobten Beiträge und eventuell noch weitere können noch einmal vorgeführt werden. Häufig werden von den Kindern unter Mithilfe einiger Eltern dafür vorher Weihnachts-plätzchen gebacken. In manchen Klassen werden während dieser Feier gemeinsam mit Eltern Weihnachtsdekorationen gebastelt.

In der Regel feiern die vierten Klassen ohne Elternbeteiligung.

Karneval (Rosenmontag in der 1. bis 5. Unterrichtsstunde)

Es finden Verkleidungsfeste in den einzelnen Klassen mit und ohne Motto statt.

Regelmäßig gibt es ein besonderes Klassenfrühstück (Spende des Fördervereins). Sketche, Spiele, Bastelarbeiten und Modenschau ergänzen das Programm.

Das Ende der Feier bildet eine Polonaise aller Beteiligten durch die ganze Schule zur Aula, dort ist manchmal sogar Höhepunkt der Auftritt eines Clowns oder Zauberers oder eine Mini-Playback-Show und eine Kinder-Disco.

Osterfrühstück

Am letzten Tag vor den Osterferien ist es in den meisten Klassen üblich, gemeinsam ein österliches Frühstück zu veranstalten, bei dem Frühlingslieder gesungen werden. Eltern helfen bei der Durchführung.

Klassenfeste

In allen Klassen wird gegen Ende des Schuljahres ein großes Klassenfest gefeiert mit Eltern und Geschwistern. Solche Klassenfeste sind oft Anlass, nochmals den Eltern die letzten Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Im Rahmen  des  Klassenfestes  werden Spiele

durchgeführt, es wird gemeinsam gegessen und getrunken. Besonderen Stellenwert hat das Abschlussfest in Klasse 4.

Schulfeste

alle vier Jahre im Wechsel:

  • „Alle unter einem Dach“       (2011/2015…)
  • Schulwandertag                    (2012/2016…)
  • Spiel- und Sportfest              (2013/2017…)
  • Tag der Offenen Tür              (2014/2018…)

„Alle unter einem Dach“ (alle vier Jahre im Wechsel)

Es findet eine große Feier auf dem Schulhof für die gesamte Schulgemeinde statt. Das Rahmenprogramm gestalten Kinder, LehrerInnen und Eltern.

Als Gäste werden Nachbarn, Kindergärten, Ehemalige, Sponsoren usw. eingeladen.

Vielfältige Spielangebote aus aller Welt, Essen und Trinken und Flohmarkt sorgen für Abwechslung.

Spiel- und Sportfeste (alle vier Jahre im Wechsel)

Organisiert von den Sportlehrkräften, weiteren Kollegiumsmitgliedern und Eltern sind die Spielfeste beliebte Höhepunkte. Diese Feste haben deutlich betonten Spielcharakter. Dabei sein ist alles! Spiele ohne Einzelsieger und Verlierer dominieren, dennoch versuchen möglichst alle Kinder die Bedingungen für das Sportabzeichen zu erfüllen.

Schulwandertage (alle vier Jahre im Wechsel)

Kurz vor den Sommerferien gibt es alle vier Jahre einen „Schulwandertag“, an dem die Klassen der Schule in alle möglichen Richtungen ausschwärmen, um dann gegen 12.00 Uhr an der Schule noch einen gemeinsamen Höhepunkt, z. B. ein Theaterstück zu erleben.

Tage der „Offenen“ Tür (alle vier Jahre im Wechsel)

Die jährliche Projektwoche zu den Elementen „Erde, Feuer, Wasser, Luft“ endet normalerweise mit einem Unterrichtstag bei offener Tür. Alle vier Jahre aber findet samstags ein großer Tag der offenen Tür statt, an dem das Schulhaus vor neugierigen und staunenden Gästen fast überläuft.

Abschiedsfest für die Schulabgänger (letzter Schultag vor den Sommerferien)

Alle Kinder versammeln sich in der zweiten Stunde in der Aula oder Turnhalle. SchülerInnen der vierten Klassen stellen ihre interessantesten Arbeitsergebnisse des letzten Schuljahres oder besonders einstudierte Lieder, Tänze oder Ähnliches vor. Programmbeiträge durch Schulchor, Instrumentalkreis, LehrerInnen und weitere Klassen runden das Fest ab. Eltern sind als Gäste geladen.

Geburtstage von Schülern

Jede Klasse feiert die Kindergeburtstage nach eigenem Ritual, meistens mit Geburtstagskerze und Geburtstagslied, manche auch mit kleinen Geschenken.

Falls Sie Interesse an unserer Schulkleidung haben, können Sie sich hier das Bestellformular herunterladen, welches auch weitere Informationen enthält!

Bestellformular